29.06.2014

Tokyo? Tokio!

Lang ist's her, oder? =DD
Dieser Monat war ein bisschen stressig für mich, da wir nochmal Besuch bekommen haben und die Finals anstanden, die ich aber gut bestanden habe ^^v

Nach den Finals war endlich Fun-Time und die erste große Unternehmung war: Tokio! :)
Da unsere Freundin Mi zur Zeit in Japan ist, haben Miu und ich entschieden, sie in Japan zu besuchen, da wir sonst nicht wissen, wann wir sie wiedersehen können. Also spontan Flug gebucht und ab nach Tokio.
Da wir nur knapp 2 1/2 Tage in Tokio verbracht haben, haben wir nicht sooo viel sehen, machen und essen *höhö* können, wie gewollt. Aber hier seht ihr, was ich gemacht habe:


Montag, der 23.06.2014
Gegen 4 ging es zum Flughafen, eingecheckt, gegessen, in den Flieger gestiegen & ab nach Japan.
Gegen 22 Uhr haben wir dann japanischen Boden betreten~
Da wir uns vorher schon informiert haben, wussten wir bereits, dass die Express Bahn vom Flughafen nach Tokio um diese Zeit nicht mehr fuhr. Also haben wir uns einfach entschieden, zum Infoding zu gehen und nachzufragen, wie man zu unserem Zielort kommt und wie viel das kosten würde. Sind hingegangen und dann haben wir irgendwie herausgefunden, dass es knapp weniger als 10€ kostet würde, also haben wir gesagt "Jo. Machen wa." Ticket gekauft und irgendwie immer noch planlos zur U-Bahn, da die Frau am Infoding n' Trainee war und uns mit ihrem gebrochenen Englisch nicht soooo viel geholfen hat. Da es in Tokio nicht überall Wifi gibt, haben wir Mi noch schnell geschrieben, dass wir angeblich in ein bisschen mehr als ner Stunde bei ihr ankommen. In der Bahn dann haben wir ein bisschen Panik geschoben und dann kam der Horror: In einer Stunde kommen wir nicht bei der Zielstation an, sondern nur die Station, wo wir umsteigen müssen. OMG. Doof gelaufen, würd ich sagen. Wir kamen dann knapp 1 Stunde zu spät an unserer Zielstation an und natürlich war da keine Mi mehr in Sicht. Wir beide standen dann da. Planlos, ohne Wifi oder Japanischkentnisse und keine Ahnung, was wir tun sollten. Wir sind dann erstmal planlos um die Station rumgelaufen um nach Mi zu suchen und dann...: Die Station macht die Schotten dicht. Dann standen wir zwei armen Kinder auf der Straße. Also sind wir in die zwei nebenliegenden Conveniece Stores gegangen um nach Hilfe zu bitten. Aber entweder konnten sie kein Englisch oder es gab kein Wifi um uns zu helfen. Also wieder auf der Straße. Dann lief eine Ausländerin an uns vorbei und wir haben sie angesprochen, aber sie hatte nur ein russisches Handy ohne Wifi, japanische Nummern konnte sie auch nicht anrufen (was ja auch Wurst war, weil Mi auch noch keine jap. Nummer hatte v.v) und zu ihr nach Hause wollten wir jetzt auch nicht gehen.... Unsere letzte Hoffnung war also in ein (teures) Taxi einzusteigen. Also reingesetzt und ihm die Adresse gegeben. Und was passiert? Er kennt die Adresse nicht, sagt Entschuldigung und schickt uns wieder raus. Ohne Witz...uns war schon voll nach heulen zumute. Aber wir geben nicht auf und sind rumgelaufen, bis wir ein anderen Coveniece-Store gefunden haben. Und siehe da: Japanische Gastfreundschaft!! Der Mitarbeiter konnte ein bisschen Englisch und hat uns sogar sein eigenes Wifi gegeben!! Wir konnten endlich Mi kontaktieren! *_* Sie hat uns dann an der Station abgeholt und wir konnten endlich zu ihr nach Hause~ Bei ihr angekommen, wurde nur rumgeheult aber wir haben uns auch gefreut, sie wiederzusehen und gingen dann irgendwann gegen 4 Uhr ins Bett.


 Unser Flieger

Dienstag, der 24.06.2014
Wir sind alle chillig aufgestanden und der Plan war: Treffen mit einem japanischen Freund und dann nach Asakusa zum Senso-ji Tempel ^^ Bevor wir zum Tempel gegangen sind, gab es das erste Mal richtige, echte Ramen! Ultra lecker! xDD Nachdem wir den Tempel besucht haben, ging es dann (im Regen) noch durch den Ueno Park, haben uns dann dort aber in ein Café gesetzt und anschließend gingen wir nach Hause, wo wir drei dann Curry gekocht haben =)

 Ramen // Eine Straße voll mit tollen Figuren *_*
 Unsere neuen kleinen Freunde // Mi, Miu, Shin & moi

Mittwoch, der 25.06.2014
Morgens früh aufstehen und dann ging es ab zum Meiji-Schrein ^^ Nach dem Meiji-Schrein, ging es dann ab nach Harajuku, durch die Straßen laufen und Leute bestaunen und dann ab nach Shibuya zum Sushi essen *_* OMG! Der Laden war ultra cool! Die Sushiteller wurden an die Tische gefahren (s.h. instagram für ein Video) und es gab voll die abgefahrenen Sushisorten (Hamburger, Cheeseburger, Ribsteak, usw...). Dann ging es kurz nach Hause, kleinen Mittagsschlaf gehalten und dann wieder nach Shibuya, um Freunde zu treffen und zum Abendessen: Okonomiyaki ♥ Es war auch uuuultra lecker (Foto auf insta ^^). Anschließend ging es noch in eine "Ausländerbar", wo wir den letzten Abend in Tokio verbracht haben.


 awesome Sushi place *_*
 by day // at night
Shibuya // mit der Hachiko Statur
Shibuya at night // the people I spend my last night with =)

Donnerstag, der 26.06.2014
Der letzte Tag fing sehr früh an, da wir noch Akihabara besuchen wollten, bevor wir die Heimreise antraten. Also ging es gegen 9 Uhr Richtung Akihabara, der Traum für Anime&Manga-Fans!! *___* Da wir so früh da waren, waren viele Geschäfte noch gar nicht auf, also haben wir die Zeit genutzt, rumzulaufen. Als die Läden dann auf machten, ging der Shoppingwahn los. T-Shirt, Schlüsselanhänger und andere Souvenirs wurden gekauft bis der Koffer oder Rucksack (fast) platzten xD
Gegen 12 Uhr ging es dann zum Flughafen und damit wieder Richtung "zu Hause" :)


Also wie schon gesagt...leider war der Trip viel zu kurz, sodass ich vieles nicht machen konnte (sorry Falco..ich habe die Mission gefailt ._.). Aber es war (abgesehen von der grausamen ersten Nacht) ein guter erster Eindruck und ich werde definitiv nochmal nach Japan fliegen! :)
Das war's dann auch von mir! Mein nächster Eintrag wird bestimmt über meinen Trip nach Hong Kong/Macau sein ^^

Haltet die Ohren steif! :) 

Eurer WinzLinh