05.08.2014

Hot, Hotter, Daegu~

wie der Titel schon sagt, war ich vor kurzem mit Nasira und einer koreanischen Freundin für einen Tagstrip in Daegu~
Aber warum diesen Titel? Daegu gilt in Korea als heißeste Stadt (also Wettertechnisch...nicht unbedingt die Leute xD) und bevor wir nach Daegu gereist sind, hat uns jeder gesagt, dass wir verrückt seien. Denn selbst in Seoul ist es zur Zeit mega heiß & schwül. Wenn man dem Internet glaubt, kann man in Daegu wegen den Temperaturen schon Spiegeleier auf den Straßen machen und die Schuhe schmelzen auf dem Asphalt....Doch wir hatten Glück! An dem Tag hat es geregnet und es war nicht zuuu heiß! *puh* ^^°

Aber alles schön der Reihe nach! :D
Es ging früh morgens mit dem Bus los von Seoul Richtung Daegu. Nach knapp 3 1/2 Stunden haben wir dann Daegu erreicht und wurden direkt vom Daegu-satoori (Daeguer Dialekt) begrüßt! Ich dachte erst, dass die Leute Japanisch sprechen oder so, bevor ich genau zugehört habe und es dann irgendwie doch Koreanisch war...xD

Unser erstes Ziel war dann: Seomun Market für's Mittagessen. Ich habe irgendwann mal im Internet gesehen, dass es Samgyeopsaljjajangmyeon (Schweinefleisch mit Nudeln & schwarze Bohnen Soße) gibt und wollte es daher unbedingt probieren. Leider hatten wir Pech und der Foodcorner in dem Markt war wegen den Ferien geschlossen ㅠㅠ Also haben wir uns auf dem Weg nach was Anderem gesucht und haben uns letztendlich für Janchi guksu (eigtl nur ne Nudelsuppe) entschieden. Danach sind wir noch ein bisschen rumgelaufen, Kleinigkeiten gekauft und dann ging es auch schon weiter.

 der Markt // Janchi Guksu

Unser nächster Stop war dann: Duryu Park.
In dem Park gibt es Stadien, einen Tempel und sogar einen kleinen See. Da es aber leicht genieselt hat, sind wir da eher ein bisschen durchgerusht. 

Anschließend ging es nach Angirang (Stadtteil in Daegu) für eine besondere Daegu-Spezialität.
gegrilltes Makchang (Schweinedarm) & Yeomtong (Hühnerherz). Also Yeomtong war voll meins, sehr lecker! Aber das Makchang war dann doch nichts für Nasira und mich....^^" Der Geruch war einfach....meeh~ Nur unsere Koreanische Freundin hat die dann aufgegessen xD 

Danach ging es dann zum Mundausspülen in ein Café :D
 Diese orangenen Zelte waren alles Restaurants für die Spezalitäten // ist das Glas nicht süß? :D

Unser nächster Halt war dann Deongseongno Rodeo. Es ist eigentlich nur sowas wie ne Shoppingstraße mit vielen Läden und so. Nicht anders als in Seoul. Da es auch noch geregnet hat, gibt's davon leider keine Fotos. 
Als letztes ging es dann zur Bukseongno Street zum Abendessen! Denn dort gibt es eine weitere Spezialität: Udon (japanische Nudeln xD) und Yeontan Bulgogi (mit Kohle gegrilltes Rindfleisch).
Hola die Waldfee! Es war sooo lecker! *___* Zusätzlich gab es dann noch Soju (koreanischer Alkohol) aus Daegu. Ich hab die Nudeln eigentlich stehen gelassen und nur das Fleisch in mich reingeschaufelt (einerseits auch, weil wir unter Zeitdruck standen xD).
Sieht das nicht lecker aus? // Daegu Soju (맛있는 참)

Um 20:40 ging es dann mit dem Bus wieder zurück Richtung Seoul. Es war jetzt mein letzter Ausflug bevor ich wieder zurück nach Deutschland fliege und wahrscheinlich auch mein letzter Eintrag aus Seoul. 
Bis bald!!
Es grüßt das WinzLinh~

PS: Danke an Nasira und meine koreanische Freundin für die Bilder! Da ich immer noch kein Handy habe, konnte ich leider nicht selbst Fotos machen v.v"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen